Seit 1912
Entwicklung – Fortschritt – Treue
1912 lässt Joseph Bruchez seine Kellerei ins Handelsregister des Kantons Wallis eintragen. Nachdem er seine Heimat, das Val de Bagnes, verlassen hatte, beschliesst er, selbst angebauten Wein zu verkaufen, während er die Weinberge des Priorats Lens pflegt. Er gründet also in Vaas, einem kleinen Weinbauort in der Gemeinde Lens, seine Kellerei.
Sein Sohn Henri übernimmt 1945 den Familienbetrieb, vergrössert ihn immer weiter und wandelt ihn schliesslich 1963 in eine Aktiengesellschaft um. Ein Jahr darauf gründet er angesichts des wachsenden Erfolgs eine Zweigstelle, mit der er die Einkellerungskapazität erhöhen kann.
1979 wird sein Schwiegersohn Guy Rey Direktor der Vins Bruchez SA. Er begeistert sich für die modernen Technologien und verbessert die Weinherstellung beträchtlich, ohne die wertvollen Familientraditionen zu vernachlässigen. Seit 2005 arbeitet sein Sohn Sébastien Rey im Unternehmen mit, der eine zweijährige Önologie-Ausbildung an der Hochschule in Changins absolviert hat.

Praktische Infos



Geöffnet auf Anfrage
Französisch / Deutsch
50
Kellerbesuch
Ja
Ja
Vaas

Prämierte Weine |

  • Medaille
    Weinbezeichnung
    Jahrgang
    Rebsorte
    Wettbewerb
  • Syrah Vieille Souche

    2017

    Syrah

    2018

  • Johannisberg Coup de Coeur

    2017

    Johannisberg (Sylvaner)

    2018