Foto: ©Olivier Maire

MITTEILUNG DES BRANCHENVERBANDS DER WALLISER WEINE
Conthey, 26. Juni 2020

Gemäss Artikel 5 und 44 der Verordnung über den Rebbau und den Wein hat der Branchenverband der Walliser Weine (BWW) die quantitativen Ertragsgrenzen für die Weinernte 2020 festgelegt. Im Einklang mit diesen Ertragsgrenzen schlägt der BWW einen Richtpreis für die Basis-Rebsorten vor.

Es ist darauf hinzuweisen, dass durch die Annahme der COVID-19-Verordnung Deklassierung von Wein durch den Kanton Wallis die Höchsterträge pro Flächeneinheit gegenüber Artikel 21 Absatz 6 der Weinverordnung um mindestens 200 g/m2 für Weisswein und 200 g/m2 für Rotwein gesenkt werden.

Mitteilung